Back to top

GRENZGÄNGE & LICHTBLICKE

Animationen österreichischer Künstlerinnen

solar mechanix 1.1

solar mechanix 1.1, Martina Tritthart, AT 2018

Derzeit reist das von TRICKY WOMEN/TRICKY REALITIES kuratierte Programm GRENZGÄNGE & LICHTBLICKE in Kooperation mit dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres um die Welt. Mit diesem Programm rücken wir einmal mehr das experimentelle Animationsfilmschaffen von Künstlerinnen ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Die animationstechnische Bandbreite erstreckt sich im Analogen und Digitalen von der Zeichnung über Claymation bis hin zur am Computer generierten Abstraktion.

  • Noch bist du da, Ingrid Gaier, 2017, 4´16
    Die Visualisierung eines Gedichtes von Rose Ausländer, das eine Ermutigung für das Leben darstellt. Frau Pribil ist als 86-Jährige in der gezeigten Wohnung gestorben – bis zum Schluss stand nur der Name ihres Mannes an der Türe, obwohl sie ihn um Jahre überlebt hat. 
  • Gerda Wunsch – Die Geschichte meiner Großmutter als verfolgte Jüdin im Zweiten Weltkrieg, Bernadette Moser, Barbara Ecker, 2016, 6´12
    Das Kind Gerda lebte nur wenige Jahre glücklich bei ihrer Familie, bis 1938 die Nazis kamen.
  • Solar mechanix 1.1, Martina Tritthart, 2018, 3’28
    Ein Wechselspiel von Licht und Farbe. Lichterscheinungen verwandeln sich in sinnliche geometrische Objekte, die mit dem Soundtrack interagieren.
  • Knagglig, Amelie Schlöglhofer, 2017, 2´33
    Eine einzigartige Geschichte über Selbstoptimierung und den Kampf damit: eine zärtliche, nachdenkliche und wunderbar humorvolle Betrachtung von Alltagsleben und Surrealität.
  • Me-LOG, Eni Brandner, 2018, 6’52
    Me-Log ist eine Reflexion über künstliche und mediale Identitäten, die wir von uns selbst kreieren - wie diese überzeichneten Bilder unser Bewusstsein manipulieren, und die Wahrnehmung von uns selbst und anderen beeinflussen. Aktuelle Technologien wie Motion Capture, Gesichtserkennung und künstliche Intelligenz werden eingesetzt um eine kritische Betrachtungsweise, und einen Blick hinter die Bildoberfläche, zu eröffnen.
  • Fly Us To The Moons, LIA, 2017, 5´35
    Auf der Mondreise der Künstlerin LIA spielen die Algorithmen verrückt: Vor unseren Augen tun sich sehr agile, Sichel-förmige Arme auf, die schnell ein Eigenleben entwickeln. Auf und zu, auf und ab bewegen sie sich. Assoziationsräume öffnen ihre Türen in die Welten von Insekten, von Science-Fiction, von Hypnose. Sound von Damian Stewart.
  • Die nassen Haare, Rebecca Akoun, 2015, 08’00
    Um ebensolche Locken wie ihre Freundin Camille zu bekommen, beschließt Sophie, sich in den Regen zu stellen, obwohl ihre Mutter ihr verboten hat hinauszugehen. Bald ist Sophie völlig durchnässt und wird streng gerügt.
  • Wegstücke, Evelyn Kreinecker, 2017, 5´
    Menschen gehen Wege: alltägliche, notgedrungene, beglückende oder auch ungewisse. Wohin sollen, dürfen, müssen wir gehen?
  • Muybridge’s Disobedient Horses, Anna Vasof, 2018, 4´30
    Wo finden wir die Essenz der filmischen Illusion im Blick auf das Alltagsleben und was passiert, wenn wir alltägliche Situationen, Gegenstände, Räume und Handlungen als kinematografische Mechanismen einsetzen?
  • How To Adapt, Maria Chalela, 2017, 1’25
    Verhaltensregeln für den Menschen in der Welt von heute.
  • Nachsaison, Daniela Leitner, 2017, 7´26
    Einem älteren Ehepaar scheint die Zuneigung abhanden gekommen zu sein. Als die beiden eines Tages am Strand einschlafen, geschieht etwas Unglaubliches, das ihre Liebe neu entfacht.
  • Glimpse of the Future, Marlene Heidinger, Maité Kalita, Silvia Knödlstorfer, Ji-yoon Lee, Esther Martens, Andreas Neudecker, Sebastian Doringer, Lucia de Quiqueran-Beaujeu, Amelie Schlöglhofer, 2017, 3´16
    Neun Studierende der Klasse für Malerei und Animationsfilm der Universität für Angewandte Kunst Wien haben sich zum 150-Jahr-Jubiläum des Hauses mit der möglichen Zukunft junger Künstler*innen bzw. junger Menschen generell auseinandergesetzt.
     

Termine

 

Kontakt für Buchungsanfragen:

TRICKY WOMEN/TRICKY REALITIES Festival
Birgitt Wagner, Waltraud Grausgruber
office@trickywomen.at

Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres
Sonja Reiser-Weinzettl
sonja.reiser-weinzettl@bmeia.gv.at

GRENZGÄNGE & LICHTBLICKE ist eine Zusammenarbeit von TRICKY WOMEN/TRICKY REALITIES mit dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres.

Tricky Women - International Animation Filmfestival Vienna